Monika Martin: „Hachiko, ich wart‘ auf Dich“ – VÖ 30.11.2018

Monika Martin - Hachiko, ich wart auf Dich
Monika Martin - Hachiko, ich wart auf Dich

Es ist ein neues Lied von Monika Martin, basierend auf der gleichnamigen, wahren Geschichte des Hundes Hachiko, zugetragen in Japan, in den 20er Jahren.

„Hachiko“, der jeden Tag sein Herrchen zum Bahnhof und wieder nach Hause begleitete.

Monika Martin - Hachiko, ich wart auf Dich

Als sein Herrchen nicht mehr unter uns weilte, lief er immer noch jeden Tag zum Bahnhof, um ihn abzuholen. Und das beinahe zehn Jahre lang… doch sein Herrchen stieg nie wieder aus dem Zug aus.

„Als ich die Geschichte von dieser innigen Verbindung hörte, hat es mich tief in meinem Herzen berührt“, sagt Monika Martin und hat dem treuen Hund Hachiko dieses Lied gewidmet.

Es ist die Geschichte einer Verbindung über den Tod hinaus. Viele Menschen haben dies schon in Partnerschaften, aber auch mit ihren treuen Vierbeinern erlebt und finden sich in dieser Geschichte, verfilmt mit Richard Gere und nun von Monika Martin berührend musikalisch umgesetzt, wieder.


Eine gesungene Perle, die einerseits die am 30. November 2018 erscheinende „Danke-Edition“ des aktuellen Albums „Für immer“ bereichert, andererseits bereits ein Vorbote für das kommenden neuen Album, welches im Juli 2019 erscheinen wird, ist.


Monika Martin - Hachiko, ich wart auf Dich
Monika Martin – Hachiko, ich wart auf Dich

Quelle: Telamo

STARTE DEINEN RADIOPLAYER