Howard Carpendale: „Symphonie meines Lebens“ – VÖ 25.10.2019

Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra - Symphonie meines Lebens
Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra - Symphonie meines Lebens

Aus den über 700 seiner Lieder wurden 12 ausgesucht, von großen Hits bis zu ganz persönlichen Wunschkandidaten.

Howard Carpendale hat diese 12 ausgesuchten Lieder mit dem Royal Philharmonic Orchestra neu aufgenommen.

Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra - Symphonie meines Lebens

Fühlt sich eine erste Idee fast zu groß an, dann ist sie meistens genau richtig. Besonders wenn man bereits seit Jahrzehnten einer beeindruckenden Karriere am Liebsten immer neue Wege gegangen ist. So wie Howard Carpendale – der leidenschaftliche Entertainer –, der sich seit jeher weigert, sich nur selbst treu zu bleiben, weil das letztlich nur Stillstand bedeuten würde.

Deshalb verließ er nach den letzten erfolgreichen Alben einfach den bewährten Album-Singles-Tour-Weg, weil es zunehmend anmaßend erschien, nach über 50 Jahren ein noch nicht erzähltes Thema zu finden. Es entstand eben jene Idee, die seinen Weg schließlich nach London in die berühmten Abbey Road Studios führte.

Zu dem erfolgreichen Produzenten-Duo James Morgan und Juliette Pochin, die schon mit Cliff Richard, Pete Townshend, Gregory Porter und vielen weiteren großartigen Künstlern zusammengearbeitet haben. Und hier, wo schon die Beatles, Pink Floyd oder Aretha Franklin ihre unvergesslichen Alben aufgenommen haben, nahmen sie gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra die „Symphonie meines Lebens“ auf.

Aus den über 700 seiner Lieder wurden 12 ausgesucht, von großen Hits bis zu ganz persönlichen Wunschkandidaten, und voller Vertrauen in die Hände der beiden Produzenten gelegt.


Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra - Symphonie meines Lebens
Howard Carpendale & The Royal Philharmonic Orchestra – Symphonie meines Lebens

Quelle: Electrola / Universal

STARTE DEINEN RADIOPLAYER